Datenschutz-Seminar für Behörden

Letzte Aktualisierung: 14. Juli 2019

Umsetzung der Datenschutzgesetze in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Behörden und öffentlichen Stellen

Das Seminar „Umsetzung der Datenschutzgesetze in Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Behörden und öffentlichen Stellen“ ist als ein eintägiger Kompakt-Kurs angelegt. Die Inhalte richten sich an Mitarbeitende der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit öffentlicher Einrichtungen (Behörden und sonstige öffentliche Stellen).

Anders als in rein privatwirtschaftlich organisierte Unternehmen, sind die rechtlichen Rahmenbedingungen der staatlichen Öffentlichkeitsarbeit eng an die Regelungen des „öffentlichen Interesses“, an die Grundsätze der Verhältnismäßigkeit staatlichen Handelns sowie an das Neutralitätsgebot gebunden. Dabei sind die jeweiligen Regelungen der Landesdatenschutzgestze (öffentliche Stellen der Länder) und die Regelungen des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) einzubeziehen.


Ziel des Seminars ist es, dass die Teilnehmenden anschließend praktische Lösungen zum Datenschutz bei ihrer Aufgabenerfüllung Öffentlichkeitsarbeit, insbesondere bei Social Media Aktivitäten, selbständig umsetzen können.

Die Inhouse-Schulung (bis zu 10 Personen) kostet Euro 1.400,00 zuzüglich Reise- und Übernachtungskosten zuzüglich 19% MwSt. (Stand Juli 2019)